SCE II – Eder/Ems 1:1 (0:0)

Die Reserve des SC Edermünde konnte gegen die FSG Eder/Ems einen weiteren Punkt gegen den Abstieg einfahren.
Durch ein unglückliches Gegentor, bei dem der Ball von Verteidiger Semi Seifarth über Torwart Tobias Wolfram ins eigene Tor sprang, geriet die Elf von Martin Simanowski in Rückstand.

In der Nachspielzeit gelang dann der Lucky Punch. Nach einer misslungenen Freistoßvariante sprang der Ball zu Philipp Göttig, welcher den verdienten Ausgleich für die „Zwote“ erzielen konnte.

Aufstellung: Wolfram, Reinhardt, Seifarth, Zöller, Pingel, Löber, P. Thierbach, Schalles, Kühn, Abel, Göttig

Tor: 1:1 Göttig (90.)

Besse – SCE II 2:0 (1:0)

Im Gemeinde-Derby musste sich die „Zwote“ dem TSV Besse mit 2:0 geschlagen geben.

Jeremy Abel hatte die größte Chance für den SCE in der ersten Halbzeit, schoss aber ans Außennetz. Die Hausherren vom Binger Weg konnten SC-Torwart Tobias Wolfram dann zweimal überwinden. Erst erzielte Halmat Hassan Ibrahim den Führungstreffer (37.), kurz vor Schluss machte Sven Pape den Deckel drauf (80.).

Mit einer Führung des SCE wäre das Spiel sicher anders verlaufen, so aber gewann der TSV Besse auch in der Höhe verdient.

Aufstellung: Wolfram, Reinhardt (80. L. Otto) Seifarth, Radecke, Pingel, Egbers, P. Thierbach, Schalles, Kühn, Abel (69. Umbach), Jabornig (86. Diegeler)

Chattengau/Metze – SCE II 2:2 (1:0)

Die zweite Mannschaft des SC Edermünde konnte gegen den Favoriten in Metze eine großartige Moral beweisen und einen Punkt von der FSG entführen. David Kotula brachte die FSG zwar noch vor der Halbzeit in Führung, Jeremy Abel konnte aber unmittelbar nach Wiederanpfiff den Ausgleich erzielen. Das Heimteam ging in der 71. Minute wieder in Führung, doch Robin Palleit sorgte zehn Minuten vor Schluss mit einem Volleykracher aus knapp 25 Metern für den erneuten Ausgleich und so auch für den Endstand.

Aufstellung: Wolfram, Seifarth, Radecke, Reinhardt (76. Zöller), Pingel, Egbers, P. Thierbach, Schalles, Abel (77. Diegeler), Umbach, Palleit

Tore: 1:1 Abel (46.), 2:2 Palleit (80.)

SCE II – Altmorschen/Binsförth 2:1 (0:0)

Die Reserve des SC Edermünde konnte den ersten Sieg der Saison feiern. Gegen die SG Altmorschen/Binsförth konnten Jeremy Abel und Semi Seifarth das Spiel nach Nico Schumanns Führung für die Gäste noch drehen.

Die Zwote ist weiterhin Tabellenletzter schließt aber an die Ränge vor ihr an.

Am Sonntag um 15 Uhr geht es in Metze um die nächsten drei Punkte für die zweite Mannschaft.

Aufstellung: Wolfram, Seifarth, Radecke, Martin, Pingel, Löber, Schalles, P. Thierbach, Egbers, Abel, Palleit

Tore: 1:1 Abel (61.), 2:1 Seifarth (66.)

SCE II – Kirchberg/Lohne II 0:3 (0:1)

Die zweite Mannschaft der Fußball-Abteilung des SC Edermünde hat das dritte Spiel in Folge verloren. Gegen die Reserve von Gruppenligist Kirchberg/Lohne machte man sich den Ball in der Halbzeit erst selbst rein, bevor die Gäste die Schlussoffensive der Zwoten in zwei Kontertore ummünzten. Am kommenden Sonntag muss der Bock in Holzhausen um 13:15 Uhr gegen die SG Altmorschen/Binsförth umgestoßen werden.

Aufstellung: Wolfram, Löber, Radecke, Kühn (18. Reinhardt), Seifarth, Egbers, Schalles (75. Jacobi), P. Thierbach, Groenke (75. Brandt), Abel, Palleit

Körle II – SCE II 4:0 (2:0)

Die zweite Mannschaft des SC Edermünde hat im Kellerduell der Kreisliga A bei der Reserve des FC Körle eine 4:0-Klatsche einstecken müssen. Die Zwote bleibt somit weiterhin sieglos und übernimmt die rote Laterne.

Aufstellung: Wolfram, Seifarth, Zöller, Radecke (46. Kühn), Löber, P. Thierbach, Palleit (70. Rose), Egbers (46. Brandt), Grönke, Abel, Umbach

SCE II – Man/U 3:7 (2:5)

Im Kreisliga-Spiel gegen Mandern/Ungedanken blieb die zweite Mannschaft des SC Edermünde weiterhin ohne Sieg.
Zwar konnten Sören Brinkmann und Chiron Gaipl die beiden Tore von Markus Puchinger jeweils per Distanzschuss ausgleichen, vor der Pause aber nicht mehr reagieren, als Puchinger mit drei weiteren Toren auf 2:5 stellte.
Nach der Pause gelang Patrick Lutzi noch der Anschlusstreffer zum 3:5, jedoch machte der Gast dann mit zwei Toren den Deckel drauf.
Das nächste Spiel der Zwoten steigt am 16.09. um 13:15 Uhr in Holzhausen gegen den TuS Fritzlar.
Aufstellung: Otto, Einwaechter, Radecke, Zoeller (46. Kuehn), Pingel, Gaipl (69. Palleit), Lutzi, Egbers, S. Brinkmann, Groenke, Strippel (46. Abel)
Tore: 1:1 S. Brinkmann (11.), 2:2 Gaipl (29.), 3:5 Lutzi (50.)

EDER/EMS – SCE II 1:1 (0:1)

Die zweite Mannschaft des SCE konnte die Führung durch Florian Egbers‘ Kopfball nicht über die Zeit bringen und bleibt weiterhin sieglos.
Aufstellung: Otto, Einwaechter, Kühn (85. Reinhardt), Radecke, Pingel, Egbers (65. Umbach), Gaipl, P.Thierbach (56. Schalles), Groenke, Zadach, S. Brinkmann
Tor: 0:1 Egbers (6.)

3:0 in Schrecksbach – Edermünde wird für schlechte Leistung nicht bestraft

Zwei Tage nach dem Pokalaus in Holzhausen gegen Wabern ging es für die erste Seniorenmannschaft des SC Edermünde zum Tabellenletzten der Kreisoberliga, VfB Schrecksbach.
Den SCE erwartete ein festes Abwehr-Bollwerk, was nicht leicht zu knacken schienen. So konnten die Mannen um Kapitän Nicolai Jabornig zwar deutlich höherer Ballbesitzwerte verbuchen, jedoch zu keiner zwingenden Chance in den Anfangsminuten kommen.
Ein halbhoher Pass durch die Schnittstelle von Dominik Heldmann auf Spielertrainer Hannes Alter sollte dann als Dosenöffner fungieren.
Alter verwerte den Ball per Linksschuss unten rechts im Tor der Hausherren (25.).
Bis zur Halbzeit schlichen sich im Aufbauspiel der Gäste aus Edermünde viele Fehlpässe ein, die das Spiel nach vorne behinderten.
So kam der SCE zu keiner weiteren hoffnungsvollen Strafraumaktion.
Nach der Halbzeitpause konnten die Fehler nicht behoben werden. Im Gegenteil – der VfB wurde durch das schlechte Auftreten der Gäste immer gefährlicher.
Nach rund einer Stunde könnte Dominik Heldmann noch einmal einen Ball aus spitzem Winkel auf das Tor bringen, danach begann die Druckphase der Schrecksbacher.
Erst hatte der SCE Glück, dass Marvin Smolka den Ball nicht im leeren Tor der Edermünder unterbringen konnte (75.), danach konnte SCE-Verteidiger Hendrik Spangenberg in allergrößter Not per Grätsche retten (82.).
Das 1:1 wäre mehr als verdient gewesen, doch die Hintermannschaft des VfB löste sich in den Schlussminuten auf, sodass Chris Linke mit zwei Vorlagen Andre Strippel bedienen konnte und dieser mit seinen Saisontoren zwei und drei den Sack im letzten Moment noch zumachte (89./90.).
Will man am nächsten Freitag um 18:30 Uhr in Schwarzenborn bestehen oder am Sonntag um 15 Uhr zuhause die FSG Efze schlagen, so muss eine deutliche Leistungssteigerung her.

Aufstellung: Riedemann, Göttig (46. Brinkmann), Koch, Spangenberg, Jabornig, Bachmann, Mertsch, Krug, Linke (46. Zadach), Heldmann, Alter (46. Strippel)
Tore: 0:1 Alter (25.), 0:2 Strippel (89.), 0:3 Strippel (90.)

FV FeLoNi II –  SCE II 4:3 (2:0)

Aufstellung: Otto, Einwächter, M. Kühn, Palleit, Siebert, Schalles, S. Brinkmann (56. Grönke), Pingel, Gaipl, J. Kühn (25. Reinhardt (62. Umbach)), Abel
Tore: 3:1 Gaipl (68.), 4:2 Abel (81.), 4:3 Schalles (83./FE)

Testspiele und Kreispokal

Di, 03.07.2018 – 19:00 Uhr, SCE – TSV Wolfsanger (Testspiel)
So, 08.07.2018 – 14:00 Uhr, SSV Sand II – SCE (Testspiel)
Fr, 13.07.2018 – 19:00 Uhr, SCE – FC Homberg (Kreispokal)
Sa, 14.07.2018 – 14:00 Uhr, SCE II – TSV Immenrode (Testspiel)
So, 22.07.2018 – 13:15 Uhr, SCE II – SG Dennh./Dörnhagen (Testspiel)

Diese Saison werden die Heimspiele wieder in Holzhausen ausgetragen.

Saisonabschluss

Die Erste, Zwote und unsere Mädels laden herzlich zum Saisonabschluss ein!

13:15 Uhr Erste – Schrecksbach
15:00 Uhr Zwote – Guxhagen
16:45 Uhr Saisonabschlussfeier mit Freibier

Wir freuen uns auf euch

SCE II – SG Ungedanken/Mandern 1:1 (1:0)

Aufstellung: Wolfram, Seifarth (67. Reinhardt), Pingel, Heerdt, Bosch, Palleit, Radecke, Zaguridis, Peter (70. Umbach), Abel (44. Löber), P. Thierbach
Tore: 1:0 Abel (26.), 1:1 Siebert (90.+4)

Kirchb./Lohne II – SCE II 1:1 (1:0)

Aufstellung: Wolfram, Seifarth, Zöller, Bosch, Grönke (66. Brandt), Abel (60. Umbach), Palleit, Radecke, Pingel, Zaguridis, P. Thierbach
Tore: 1:1 T. Grönke (58.)

SC Edermünde II – SG Beisetal 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Abel (14.), 1:1 Vent (54.), 1:2 Eisenhuth (81.)

Aufgebot SCE: Wolfram, Seifarth, Heerdt, Bosch, Schalles, Tercan (60. Jacobi), Radecke, Pingel, Abel (63. Umbach), Zaguridis, Thierbach

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte SG (63.), gelb/rot SCE II (90.+3)

SC Edermünde II – TuS Fritzlar 4:0 (0:0)

Tore: 1:0 Thierbach (50.), 2:0 Thierbach (60.), 3:0 Schalles (82.), 4:0 Abel (88.)

Aufgebot SCE: Wolfram, Seifarth, Heerdt, Radecke, Tercan (45. Zaguridis), Pingel, Thierbach, Schalles, Palleit (82. Umbach), Bosch, Kilian (68. Abel).

Besondere Vorkommnisse:

FSG Gudenbserg II – SC Edermünde II 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Kilian (64.), 0:2 Umbach (89.)

Aufgebot SCE: Wolfram, Seifarth, Bosch, Schalles, Tercan, Kilian (66. Umbach), Palleit (36. Abel), Radecke, Pingel, Zaguridis (83. Fischer), P. Thierbach

Besondere Vorkommnisse:

SC Edermünde II – Obermelsungen 2:3 (2:1)

Tore: 0:1 Heinemann (17.), 1:1 P. Thierbach (18.), 2:1 Radecke (20.), 2:2 Kästner (67.), 2:3 Heinemann (79.)

Aufgebot SCE: Wolfram, N. Thierbach (46. Rupp – 63. Zöller), Fischer, Heerdt, Radecke, Seifarth, Pingel, Bosch, P. Thierbach (43. Abel), Palleit, Zaguridis (48. Thierbach)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Cemeri (56.)

SG Altmorschen/Binsförth – SC Edermünde II 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Palleit (58.), 1:1 Peter (79.), 1:2 Egbers (80.)

Aufgebot: Wolfram, Seifarth, Fischer, Radecke, Heerdt, P. Thierbach, Schalles, Egbers, Zaguridis, Kilian (59. Kilian), Palleit

Besondere Vorkommnisse: keine

SC Edermünde II – SG Beiseförth/Malsfeld II 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Lukacs (FE 37.), 0:2 Klotzke (59.)

Aufgebot: Wolfram, Seifarth, Radecke, Fischer, Naumann (45. Valentin), P. Thierbach, Schalles, Zaguridis (45. Rupp), Zadach, Kilian, Palleit

Besondere Vorkommnisse: FE