Beitrag vom: 19.08.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
Kirchberg/Lohne – SCE 2:2 (2:1)

Der SC Edermünde bleibt auch im vierten Gruppenliga-Spiel sieglos.

In Haddamar spielten die blau-weißen Jungs gegen die SG Kirchberg/Lohne 2:2 (2:1).

In den ersten Minuten hatten die Edermünder das Spiel weitestgehend unter Kontrolle, die Hausherren konnten trotzdem nach einer missglückten Klärungsaktion von Alexander Einwächter, welche über Tobias Ebert ins eigene Tor ging, in Führung gehen (15.).

Weitere 20 Minuten dauerte es bis der Kreisoberliga-Meister der vergangenen Saison den Ball durch einfaches Passspiel vor das Heim-Tor trug.

Robin Zadach, der durch den kurzfristigen verletzungsbedingten Ausfall von Christopher Linke in die Startelf rückte, konnte den Ball nach einem kurzen Antritt auf Philipp Göttig flanken, welcher den Ball annahm und flach unten links im Tor unterbrachte.

Der Sportclub hatte nun das Momentum auf seiner Seite, konnte es aber nicht in einen Führungstreffer ummünzen.

Im Gegenteil: Als Schiedsrichter Philipp Metzger die Pfeife zum Halbzeitpfiff schon im Mund hatte vertändelte Alex Einwächter im Aufbauspiel den Ball. Tobi Ebert parierte den ersten Schuss zwar gut, beim Abpraller aber stand Kirchbergs Spielertrainer Paul Graf goldrichtig und traf mit dem Halbzeitpfiff zum 2:1.

Leon Pingel ersetzte Einwächter nach dem Seitenwechsel.

Die Gäste kamen gut aus der Pause und konnten direkt ausgleichen.

Max Germeroth setzte Steffen Koch auf der linken Seite ein. Koch zog in die Mitte und legte auf Dominik Heldmann quer, der den Ball verwertete (48.).

Anschließend knüpfte der SCE nicht an den Ausgleichstreffer an und verrannte sich immer wieder in langen Bällen und unkontrolliertem Aufbauspiel.

Auch auf der Seite der Heimmannschaft sah das nicht anders aus.

Christoph Grunewald erhoffte sich durch die Einwechslung von Florian Egbers und dem Debütanten Jonathan Mertsch frischen Wind von der Bank.

Mertsch reihte sich spielerisch gut ein und machte einen guten ersten Eindruck.

Steffen Koch hatte mit einem Distanzschuss, der ans Außennetz ging und einem, der die Latte streifte leider Pech im Abschluss, zeigte aber offensiv eine gute zweite Halbzeit.

In der Schlussphase ließen beide Mannschaften kräftetechnisch nach, woraus viele Kontersituationen entstanden, welche keine Mannschaft zum Siegtor nutzen konnte.

So blieb es beim 2:2, welches den ersten Punkt für die SG Kirchberg/Lohne und den dritten für den SCE bedeutet.

Der Sportclub Edermünde rangiert somit nach vier Spielen auf Platz 11 und hat abgesehen von den Top-5-Teams die wenigsten Gegentore hinnehmen müssen.

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr spielt der SCE in Haldorf gegen den FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz, welcher mit sechs Punkten auf dem achten Rang liegt.

Aufstellung: Ebert, Einwächter (46. Pingel), Ju. Bachmann, Jabornig, Koch, Lengemann (68. Mertsch), Germeroth, Göttig (68. Egbers), Zadach, Langhans, Heldmann

Tore: 1:1 Göttig (35.), 2:2 Heldmann (48.)

 

Bilder von Birgit Krocker-Koch, vielen Dank.

 

weitere Beiträge aus dem Bereich 1. Mannschaft:
Beitrag vom: 14.10.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE geht in Münden unter » weiterlesen
Beitrag vom: 30.09.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
TuSpo Mengeringhausen – SC Edermünde (1:3) » weiterlesen
Beitrag vom: 23.09.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE – GSV Eintracht Baunatal 3:2 (1:1) » weiterlesen
Beitrag vom: 16.09.2019 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
TSV Mengsberg – SCE 0:1 (0:0) » weiterlesen
Beitrag vom: 9.09.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
Brunslar/Wolfershausen gewinnt Derby gegen SC Edermünde » weiterlesen
Beitrag vom: 2.09.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
9-Punkte-Woche: SCE gewinnt auch in Bad Wildungen » weiterlesen
Beitrag vom: 29.08.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SV Freienhagen/Sachsenh. – SCE 1:6 (1:3) » weiterlesen
Beitrag vom: 26.08.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE – FV Felsberg/Lohre/N-V 1:0 (0:0) » weiterlesen