Beitrag vom: 23.09.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE – GSV Eintracht Baunatal 3:2 (1:1)

Der SC Edermünde hat sein Heimspiel gegen den GSV Eintracht Baunatal mit 3:2 (1:1) für sich entschieden. Für die Mannschaft von Trainer Christoph Grunewald war es der fünfte Saisonsieg im zehnten Spiel. Nach dem 0:1-Erfolg in Mengsberg musste Grunewald die verletzungsbedingten Ausfälle von Sami Essid und Philipp Göttig durch Niklas Trulsen und Robin Zadach kompensieren.

 

Während Edermünde versuchte, das Mittelfeld mit flachen Anspielen auf die Stürmer Julian Bachmann und Robin Zadach zu überbrücken, hantierten die Gäste meist mit langen Bällen. Auf nennenswerte Chancen mussten die Zuschauer vorerst warten. Lediglich in einer Aktion war die stärkste Abwehr der Liga inklusive Tobias Ebert im Tor schon geschlagen, Alexander Einwächter blockte den Ball von Top-Stürmer Hendrik Bestmann jedoch im letzten Augenblick. Auf Seiten der Heim-Elf konnte Julian Bachmann einmal im Sechzehner der Eintracht gut freigespielt werden. Das Schiedsrichtergespann, welches an diesem Nachmittag ohne Karten auskam, entschied hier fälschlicherweise auf Abseits. Bachmann war es auch in der 42. Minute, der den Ball im Sitzen vors Tor zu Robin Zadach spitzelte. Zadach verstolperte die versuchte Direktabnahme, brachte den Ball dann aber zum 1:0 und seinem zweiten Saisontor über die Linie. Die Führung hatte allerdings nicht lange Bestand. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erzielte Florian Pusch nach einem Standard per Volley den Ausgleich.

 

Nach der Halbzeit führte das Umstellen von Nico Langhans in den Sturm für Julian Bachmann zu höheren Ballbesitzanteilen und größer werdenden Dominanz. Robin Zadach hatte die beste Chance vor der 65. Minute, als er den Ball nach Abstoß von Tobias Ebert mit dem schwächeren rechten Fuß nicht richtig traf. Einen Querschläger im Strafraum des GSV nutzte Max Germeroth per Kopf dann zur 2:1-Führung. Wieder hatte die Eintracht recht schnell eine Antwort parat. In der 73. Minute glich der zur Halbzeit eingewechselte Kapitän Andreas Bürger zum 2:2 aus. SCE-Top-Torschütze Mike Lengemann entschied das Spiel dann in der 79. Minute, als er den Ball gut annahm und zum Jubel der vielen Zuschauer ins kurze Eck abschloss. Die Eintracht kam durch den eingewechselten Fabian Höhmann noch einmal gefährlich vors Tor. Seine Schussflanke landete knapp neben dem Pfosten. Das Stürmerduo Willer/Bestmann wurde von Edermünde gut aus dem Spiel genommen und hatte nur wenige Aktionen in Tornähe.

 

Der SCE feierte anschließend seinen zweiten Heimsieg, der an diesem Samstag aufgrund der guten zweiten Hälfte auch verdient war. Damit liegt man nach zehn Spielen auf dem fünften Tabellenplatz und stellt weiterhin gemeinsam mit dem TSV Wabern die beste Defensive. Am kommenden Sonntag spielt der Sportclub Edermünde um 15 Uhr in Mengeringhausen.

 

Aufstellung: Ebert, Einwächter, Koch, Langhans (90.+2 Egbers), Pingel, Lengemann, Germeroth, Trulsen (72. Göttig), Jabornig, Ju. Bachmann, Zadach (70. Kühn)

 

Tore: 1:0 Zadach (42.), 2:1 Germeroth (66.), 3:2 Lengemann (79.)

 

Bilder von Birgit Krocker-Koch, vielen Dank.

 

weitere Beiträge aus dem Bereich 1. Mannschaft:
Beitrag vom: 26.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
Remis in Lohre » weiterlesen
Beitrag vom: 24.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft2. Mannschaft
Weitere Einschränkung der Besucherzahlen beim Fußball – keine Gästefans in Lohre » weiterlesen
Beitrag vom: 19.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
Mengsberg fügt SCE erste Heimniederlage zu » weiterlesen
Beitrag vom: 12.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE holt 3 Punkte in Bad Wildungen » weiterlesen
Beitrag vom: 8.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE holt bei 0:0 einen Punkt in Altenlotheim » weiterlesen
Beitrag vom: 5.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE dreht schwaches Spiel gegen Mengeringhausen » weiterlesen
Beitrag vom: 28.09.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE verliert bei 3:1-Niederlage in Wabern das erste Mal » weiterlesen
Beitrag vom: 25.09.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
Last-Minute-Siegtreffer beschert SCE Sieg in Schwalmstadt » weiterlesen