Beitrag vom: 4.11.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SC Edermünde

Wie im Hinspiel: Siebert und Döring entscheiden Derby

Der SC Edermünde hat auch das zweite Derby dieser Saison gegen die FSG Gudensberg verloren.
Vor rund 400 Zuschauern im zahlreich besuchten Nobi-Park konnten sich, wie schon im Hinspiel, FSG-Stürmer Tom Siebert und Nico Döring in die Torschützenliste eintragen.
In Durchgang Eins hatte der SCE überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel der Gudensberger.
In Folge einer Ecke schlugen die Gäste den Ball erneut in den Edermünder Sechzehner.
Der hoch aufgerückte FSG-Kapitän Julian Lauterbach verlängerte erfolgreich auf Tom Siebert, der den Ball zum 0:1 ins untere Eck schoss (22.).
Der FSG wurde dann nach einem missglückten Klärungsversuch von Steffen Koch, der klar hinter der Linie landete, ein Tor nicht gewertet.
SCE-Torwart Tobias Ebert erlaubte sich nach seiner bärenstarken Hinrunde einen eher schwachen Start in die Rückserie und lud Tom Siebert mit seinem zu flachen Abstoß ins Zentrum des Mittelfelds zu seinem zweiten Tor an diesem Tag ein. Die Hintermannschaft des SCE hatte ebenso Schuld am 0:2 (29.).
Nur rund fünf Minuten später kam es dann noch härter für den SCE.
Nico Döring vollendete die Flanke seines Sturmpartners Siebert nach einem stark kombinierten Angriff der Gudensberger (35.).
Zur Pause glaubte keiner mehr ans Comeback der Hausherren.
Doch erst traf Nico Langhans nach Hacken-Vorlage von Mike Lengemann zum 1:3 (60.), anschließend erzielte der eingewechselte Robin Zadach den 2:3-Anschlusstreffer (74.).
Dieser hätte angesichts der Tatsache, dass sich der Ball bei der Vorlage von Nicolai Jabornig schon im Aus befand, allerdings nicht zählen dürfen.
Der SCE legte nochmal alles in die Waagschale und Gudensberg nutzte diesen Platz für Konter.
So fing die Heimelf dann nach eigenem Freistoß und schnellem Umschalten durch Gäste-Keeper Tom Stieghorst den 2:4-Endstand (86.).
Tom Siebert profitierte hierbei von dem Abstimmungsfehler zwischen Julian Bachmann und Tobi Ebert und erzielte sein drittes Tor an diesem Sonntagnachmittag.
Die aus Edermünder Sicht erfreulichste Nachricht war das Comeback von Patrick Lutzi, der nach einem Jahr Verletzungspause die letzten zehn Minuten mitwirkte.
Der Sportclub aus Edermünde muss die vierte Saison-Niederlage einstecken und belegt Rang 5, während Gudensberg den Platz an der Sonne übernimmt.
Am kommenden Sonntag hat der SCE erneut die Chance mit einem Sieg vor heimischem Publikum die 30-Punkte-Marke zu knacken.
Zu Gast ist um 14:30 Uhr die SG Kirchberg/Lohne/Haddamar, die zurzeit mit 16 Punkten den elften Platz belegt.
Das Hinspiel in Haddamar endete 2:2.
Aufstellung: Ebert, Einwächter, Ju. Bachmann, Koch, Pingel (80. Lutzi), Lengemann, Germeroth, Göttig (68. Minkler), Linke (60. Zadach), Jabornig, Langhans
Tore: 1:3 Langhans (60.), 2:3 Zadach (74.)

 

Bilder von Birgit Krocker-Koch, vielen Dank.

 

weitere Beiträge aus dem Bereich 1. Mannschaft:
Beitrag vom: 11.11.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SC Edermünde » weiterlesen
Beitrag vom: 28.10.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SC Edermünde » weiterlesen
Beitrag vom: 21.10.2019 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
SC Edermünde – FC Schwalmstadt » weiterlesen
Beitrag vom: 14.10.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE geht in Münden unter » weiterlesen
Beitrag vom: 30.09.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
TuSpo Mengeringhausen – SC Edermünde (1:3) » weiterlesen
Beitrag vom: 23.09.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE – GSV Eintracht Baunatal 3:2 (1:1) » weiterlesen
Beitrag vom: 16.09.2019 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
TSV Mengsberg – SCE 0:1 (0:0) » weiterlesen
Beitrag vom: 9.09.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
Brunslar/Wolfershausen gewinnt Derby gegen SC Edermünde » weiterlesen