Beitrag vom: 11.11.2019 Kategorie: 1. Mannschaft
SC Edermünde

SCE knackt 30-Punkte-Marke beim 3:0 über Kirchberg/Lohne

Der Sportclub Edermünde konnte nach der 2:4-Derby-Niederlage gegen die FSG Gudensberg den ersten Sieg in der Rückrunde einfahren.
Beim 3:0 (1:0) über die SG Kirchberg/Lohne/Haddamar entschied das Team von Trainer Christoph Grunewald das Spiel durch einen Doppelschlag in der zweiten Halbzeit.
Nico Langhans setzte mit seinem vierten Tor in den letzten drei Spielen den ersten Stich für sein Team.
Nicolai Jabornig kämpfte sich mit einer Einzelleistung über den linken Flügel in das Angriffsdrittel, Robin Zadach spielte den Ex-Kirchberger Langhans frei, der abgezockt zum 1:0 verwandelte (20.).
Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatten die Gäste die größte Chance, als André Itter nach einem Lattenknaller von SG-Kapitän Marvin Diehl den Ball nicht im SC-Kasten unterbrachte.
Ab der 60. Minute riss der SCE das Spiel an sich und wollte für eine Entscheidung sorgen. Nach einer Reihe hart geführter Zweikämpfe von Niklas Trulsen und Mike Lengemann bugsierte der eingewechselte Chris Linke den Ball per Flanke vors Tor und Martin Geisser konnte vor dem heranstürmenden Nicolai Jabornig nur noch ins eigene Tor klären (67.).
Der SCE erhöhte weiter den Druck und besonders der emsige Robin Zadach war nun drauf und dran den Deckel auf dieses Spiel zu machen. Er belohnte sich durch einen leicht abgefälschten Schuss aus rund 16 Metern mit seinem vierten Saisontor und dem 3:0-Endstand (70.).
Tobi Ebert konnte zum sechsten Mal vor heimischem Publikum seine weiße Weste wahren und der Sportclub Edermünde rückt durch die Niederlage des nächsten Gegners, TSV Wabern, vorerst um einen Platz nach vorne auf Rang 4.
Am kommenden Sonntag kommt es dann planmäßig um 14:45 Uhr in Wabern zum letzten Spiel im Kalenderjahr 2019. Dabei gilt es, den Aufstiegsaspiranten vom TSV, welcher mit einem Spiel weniger als der SCE (31 Punkte) einen Punkt hinter ihm liegt, wie schon im ersten Saisonspiel (damals 0:0) zu ärgern.
Aufstellung: Ebert, Trulsen (68. Einwächter), Minkler, Koch, Pingel, Lengemann, Germeroth, Göttig (61. Linke), Jabornig (76. Egbers), Zadach, Langhans
Tore: 1:0 Langhans (20.), 2:0 Eigentor (67.), 3:0 Zadach (70.)

 

Bilder von Birgit Krocker-Koch, vielen Dank.

 

weitere Beiträge aus dem Bereich 1. Mannschaft:
Beitrag vom: 19.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
Mengsberg fügt SCE erste Heimniederlage zu » weiterlesen
Beitrag vom: 12.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE holt 3 Punkte in Bad Wildungen » weiterlesen
Beitrag vom: 8.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE holt bei 0:0 einen Punkt in Altenlotheim » weiterlesen
Beitrag vom: 5.10.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE dreht schwaches Spiel gegen Mengeringhausen » weiterlesen
Beitrag vom: 28.09.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE verliert bei 3:1-Niederlage in Wabern das erste Mal » weiterlesen
Beitrag vom: 25.09.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
Last-Minute-Siegtreffer beschert SCE Sieg in Schwalmstadt » weiterlesen
Beitrag vom: 21.09.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE tut sich bei 2:1-Sieg gegen Tabellenschlusslicht schwer » weiterlesen
Beitrag vom: 18.09.2020 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE holt ersten Dreier – Mertsch mit Sechserpack » weiterlesen