SC Edermünde Placeholder
Beitrag vom: 23.05.2022 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE gewinnt Derby und verliert Jabornig

Der Sportclub Edermünde konnte im Abstiegskampf der Gruppenliga einen wichtigen Erfolg landen und im Derby bei der SG Brunslar/Wolfershausen 2:3 (1:0) siegen.

 

Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich rund 150 Fans, darunter mehr als halb so viele Edermünder, in Neuenbrunslar ein, um ein zunächst schwaches Gruppenliga-Spiel zu sehen. Die ersten zehn Minuten gehörten den Gästen vom SCE, bevor die Hausherren vermehrt Angriffe über ihre rechte Angriffsseite starteten, mit denen Kai Lenz und Steffen Koch ihre Probleme hatten. So konnte sich auch Johannes Möller in Schussposition bringen und kurz vor der Halbzeit zum 1:0 für die Vereinigten abschließen (43.).

 

Durch die Auswechslung von Kai Lenz, der einen gebrauchten Tag erwischte, wurden diese Probleme behoben und der SCE zeigte ein völlig verändertes Gesicht im zweiten Durchgang. Besonders der quirlige Stas Trailing war von der Hintermannschaft der SG nicht zu halten. Nach einem von Kapitän Nicolai Jabornig getretenen Eckball herrschte Unklarheit im Brunslarer Strafraum. Alexander Einwächter schaltete am schnellsten und drückte den Ball über die Linie (60.). Nur acht Minuten später konnte Stas Trailing einen Strafstoß aus der Kategorie Fehlentscheidung herausholen, den der künftige Großenritter Jabornig unwissentlich ein letztes Mal im blauen Dress im Tor unterbrachte (68.). Den Schock nicht verkraftend, war es wiederholt Trailing, der sich gegen die hochgewachsene Innenverteidigung Brunslars durchsetzte und Julian Bachmann zum 1:3 bediente (70.).

 

Überschattet wurde das faire Derby dann aber durch eine schwere Knieverletzung des Edermünder Kapitäns Nicolai Jabornig, der sich bei einer Klärungsaktion im Strafraum das Knie verdrehte, dabei einen Elfmeter verursachte und für eine lange Spielunterbrechung sorgte. Wir wünschen Nicolai alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

Den fälligen Strafstoß verwandelte Mario Kilian zum 2:3-Endstand (74.). Der SCE kämpfte sich dann in der letzten Viertelstunde zum Sieg und ließ sich den Schock über die Verletzung ihres Kapitäns auf dem Platz nicht anmerken. Tobi Ebert sicherte den Sieg mit einer überragenden Parade gegen Marco Wollmann (85.). Angesichts der Schwere der Verletzung Jabornigs kam bei Teame Andezion nach dem Abpfiff jedoch keine richtige Freude über den Sieg auf.

 

Durch den Sieg macht der SCE einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Dadurch, dass die direkten Konkurrenten auch jeweils dreifach punkten konnte, gewinnt das Spiel am Mittwoch um 19 Uhr in Mengeringhausen noch mehr an Bedeutung.

 

Aufstellung: Ebert, Einwächter, Ellenberger, Minkler, Lenz (46. Hoppe), Kraus, Bachmann, Thierbach (89. Martin), Jabornig (74. Wöllenstein), Koch, Trailing

 

Tore: 1:1 Einwächter (60.), 1:2 Jabornig (68./FE), 1:3 Bachmann (70.)

 

Nächste Spiele:

25.05. 19:00 Uhr Mengeringhausen – SCE in Mengeringhausen
29.05. 15:00 Uhr SCE – Melsungen in Holzhausen
04.06. 15:00 Uhr Mengsberg – SCE in Mengsberg

weitere Beiträge aus dem Bereich 1. Mannschaft:
Beitrag vom: 16.06.2022 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE gewinnt Kreispokal » weiterlesen
Beitrag vom: 12.06.2022 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE gewinnt Generalprobe vor Pokalfinale » weiterlesen
Beitrag vom: 29.05.2022 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
Lenz-Elfmeter ist zu wenig für Edermünde » weiterlesen
Beitrag vom: 28.05.2022 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
SCE sichert Klassenerhalt » weiterlesen
Beitrag vom: 15.05.2022 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE lässt bei 5:2-Sieg etliche Chancen liegen » weiterlesen
Beitrag vom: 10.05.2022 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
Kevin Schellberg wird neuer Trainer des SC Edermünde zur Saison 2022/23 » weiterlesen
Beitrag vom: 9.05.2022 Kategorie: 1. Mannschaft
Elfer-Chaos sorgt für Punkt in Homberg » weiterlesen
Beitrag vom: 5.05.2022 Kategorie: 1. Mannschaft
SCE unterliegt Spitzenreiter Wabern denkbar knapp » weiterlesen