SC Edermünde Placeholder
Beitrag vom: 21.10.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SC Edermünde II

Souveräner Derbysieg für SCE II

Überraschend souverän entschied die Edermünder Reserve das Nachbarschaftsderby gegen die FSG Chattengau/Metze mit 3:0 (1:0) für sich. Vor dem Spiel lag die Favoritenrolle auf Metzer Seite, da man bis dato fast doppelt so viele Punkte wie der SCE II gesammelt hatte. Dieser Rolle wurde die FSG aber in keiner Phase des Spiels wirklich gerecht und so stand am Ende der klare Sieg für die Zwote.

Direkt von Beginn an agierte die Edermünder Mannschaft forsch und zeigte, wer das Zepter des Handelns in die Hand nehmen wollte. Die beste Chance vor dem Führungstreffer lag somit auch auf Edermünder Seite. FSG-Keeper Gutbier parierte dabei einen Volleyschuss von Matu Razaq stark. Razaq war es dann auch, der in der 27. Spielminute die 1:0 Führung für den SCE erzielte. Seinen mit Zug zum Tor und auftippenden Freistoß lies Jannik Löber clever durch die Beine, sodass Gutbier nur noch hinterher schauen konnte. Die konsequente Zuordnung und gute Zweikampfführung der Zwoten lies die FSG Chattengau/Metze nie wirklich ins Spiel kommen.

Wichtig war es dann, relativ zeitnah nach Wiederanpfiff der Partie das Tor zum 2:0 zu erzielen. In der 52. Minute spielte der SCE eine Ecke kurz und wieder war es Razaq, der nach einem Doppelpass den Ball so gefährlich vors Tor brachte, dass Semi Seifarth einköpfen konnte. Nachdem sich eine gute Viertelstunde später Jeremy Abel von außen in den Sechzehner durchgetankt hatte, wurde er unsanft vom FSG-Schlussmann gestoppt, sodass der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Gewohnt souverän verwandelte diesen Kapitän Oliver Radecke. Ein kurioses Tor verhinderte Gutbier dann noch, als er eine Flanke von Seifarth noch aus dem Winkel fischte.

Einem insgesamt sehr engagierten Auftritt des SCE II setzte die FSG aus Metze wenig entgegen, sodass das 3:0 ein folgerichtiges Ergebnis ist. Nach dem klaren Erfolg war die Erleichterung darüber, ein gutes Spiel gezeigt zu haben und sich dafür endlich auch mal belohnt zu haben, deutlich spürbar. In der Tabelle springt man somit auf Platz sieben und bleibt weiterhin in Schlagdistanz zu den Plätzen für den Klassenerhalt. Weiter geht es dann am nächsten Sonntag, den 27.10.2019, um 13:15 Uhr in Haldorf gegen die direkte Konkurrenz von der SG Kirchberg/Lohne/Haddamar.

Aufstellung: Wolfram – Gaipl, Radecke, Zöller, Seifarth – J. Kühn, Razaq, Löber, Abel (72. Kruse) – Schalles (36. Mir (82. Valentin)), Zaguridis

Tore: 1:0 Razaq (27.); 2:0 Seifarth (52.); 3:0 Radecke (68., FE)

weitere Beiträge aus dem Bereich 2. Mannschaft:
Beitrag vom: 28.10.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SC Edermünde II » weiterlesen
Beitrag vom: 14.10.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
Punkteteilung in Geismar » weiterlesen
Beitrag vom: 30.09.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
FC Körle 69 II – SC Edermünde II (0:0) » weiterlesen
Beitrag vom: 23.09.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SCE II – TSV Besse 0:4 (0:2) » weiterlesen
Beitrag vom: 9.09.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
Knappe Niederlage gegen neuen Tabellenführer » weiterlesen
Beitrag vom: 2.09.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SC Edermünde II holt ersten Saisonsieg » weiterlesen
Beitrag vom: 26.08.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SCE II – SG Beiseförth/Malsfeld 2:2 (1:0) » weiterlesen
Beitrag vom: 19.08.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
FSG Gudensberg II – SCE II 2:0 (1:0) » weiterlesen