Beitrag vom: 21.01.2019 Kategorie: Allgemein
Offizielle Übergabe der AED´s

Am vergangenen Donnerstag, den 17.01.2019, fand die offizielle Übergabe der AED´s (Automatisierter Externer Defibrillator) in den Räumen des SC Edermündes statt.
Wir als Verein sind stolz vier neue Defibrillatoren zu besitzen und vorweisen zu können, dass wir an allen Standorten, wo regelmäßig Sport betrieben wird, auf eine weitere Erste Hilfe Maßnahme zurückgreifen zu können. Somit sind an allen drei Sportplätzen, Holzhausen, Haldorf und Grifte sowie in der Schulsporthalle der Ernst-Reuter-Schule die AED´s platziert. Desweiteren erfolgte eine kleine Unterweisung zur Anwendung der erworbenen Geräte. Niemand sollte die Scheu haben im Ernstfall nicht reagieren zu können.
Nicht nur wir sehen die Notwenigkeit in den Defibrillatoren auch Herr Bubenhagen von der Kreissparkasse Schwalm-Eder und Herr Völker von der VR PartnerBank teilen die Ansicht mit uns. Sie betonten ausdrücklich, dass Sie solche Projekte sehr gern unterstützen, da es hier um einen wichtigen Aspekt der Gesundheit und letztendlich um lebenserhaltende Maßnahmen geht.
Deswegen sind wir sehr dankbar für die großzügige Unterstützung zur Anschaffung der Defibrillatoren.

Der Herztod fordert mit rund 100.000 Menschenleben pro Jahr viele Opfer. Mit Einsetzen des Herzkreislaufstillstands sinkt die Überlebenschance pro Minute um zehn Prozent, wenn überhaupt keine Erste Hilfe geleistet wird. Demgegenüber liegt die Überlebenschance aber bei 50 bis 70 Prozent, wenn Ersthelfer sofort nach Einsetzen des Stillstands mit einer Herzdruckmassage beginnen und ein Laien-Defibrillator (AED = Automatisierter Externer Defibrillator) innerhalb der ersten drei Minuten zum Einsatz kommt. „Die Kombination aus Herzdruckmassage und AED-Gerät sorgt also dafür, dass Betroffene realistische Überlebenschancen bei einem Herzkreislaufstillstand haben“, betont Langenbach.

„Wir sind dem SC Edermünde sehr dankbar, dass er mit uns zusammen den Kampf gegen den Herztod aufnimmt“, sagt Tobias Langenbach, Pressesprecher der Björn Steiger Stiftung. „Laien-Defibrillatoren sind sehr leicht zu bedienen und können in Kombination mit einer Herzdruckmassage im besten Fall ein Leben retten.“

Der Kampf gegen den Herztod ist ein Kernanliegen der Björn Steiger Stiftung. Sie setzt sich bereits seit 2001 für die Massenverbreitung und schnelle Verfügbarkeit von Laien-Defibrillatoren ein. Die Stiftung organisiert auch öffentliche Schulungen, um Hemmungen in der Bevölkerung beim Thema Erste Hilfe abzubauen.

weitere Beiträge aus dem Bereich Allgemein:
Beitrag vom: 16.04.2019 Kategorie: Allgemein
Oster-Sport-Pause » weiterlesen
Beitrag vom: 3.04.2019 Kategorie: AllgemeinOsterfeuer
Hahn in Flammen » weiterlesen
Beitrag vom: 27.03.2019 Kategorie: AllgemeinKurse (allgemein)
Aktuell zu den Kursen » weiterlesen
Beitrag vom: 26.03.2019 Kategorie: Allgemein
Geschäftsstelle vorübergehend nur über Handy erreichbar » weiterlesen
Beitrag vom: 20.03.2019 Kategorie: Allgemein
Wir suchen alte Vereinsschätze » weiterlesen
Beitrag vom: 11.03.2019 Kategorie: Aktuelles (fixed)Allgemein
SC Edermünde veranstaltet 15. Edermünder Fußballcamp » weiterlesen
Beitrag vom: 10.02.2019 Kategorie: Allgemein
Neue Beitragsordnung » weiterlesen
Beitrag vom: 10.02.2019 Kategorie: Allgemein
Bilder JHV 2019 » weiterlesen