SC Edermünde Placeholder
Beitrag vom: 29.04.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SG Altmorschen/Binsförth – SCE II 2:4 (1:1)

Drei wichtige Punkte im Abstiegskampf konnte die „Zwote“ am Wochenende in Morschen einfahren. Mit 2:4 (1:1) schlug man verdientermaßen die SG Altmorschen/Binsförth und nähert sich somit den Nichtabstiegsplätzen der Kreisliga A.

In der Anfangsphase der Partie standen sich zwei Teams gegenüber, die beide um einen kontrollierten Spielaufbau bemüht waren, dies aber nicht immer wie gewünscht umsetzen konnten. So war es eine Standardsituation, die nach einer halben Stunde zum ersten Treffer der Partie führte. Kapitän Oliver Radecke brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld gefährlich vors Tor der Gastgeber und Chiron Gaipls Bein war am längsten, sodass er den Ball über die Linie drücken konnte (29.). Ärgerlich, dass man fünf Minuten vor der Halbzeit noch den Ausgleich – ebenfalls durch eine Standardsituation – hinnehmen musste. Die Deckung des SCE ließ den gegnerischen Angreifern in dieser Szene einfach zu viel Platz.

Nach der Pause entwickelte sich ein offeneres Spiel. In der 60. Minute wurde Jeremy Abel im Strafraum gefoult, sodass der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Radecke gewohnt sicher. Leider – für die „Zwote“ aktuell fast symptomatisch – fing man sich nur vier Minuten später den erneuten Ausgleich. Diese Schwachstelle der Elf von Martin Simanowski muss dringend abgestellt werden. In der Folge war es dann eher der SCE, der zeigte, das Spiel noch gewinnen zu wollen. Die Vereinigten hingegen scheiterten teilweise an der an diesem Tag insgesamt sehr soliden Abwehr unserer Reserve.

So war es in der 80. Spielminute Marco Zaguridis, der per Kopf die 2:3 Führung erzielte. Vorausgegangen war abermals ein Freistoß von Oli Radecke, der mit seiner dritten Torbeteiligung glänzte. Den Schlusspunkt setzte dann Neuzugang Lukas Grede mit seinem Treffer zum 2:4 nur fünf Minuten später. Bislang schien er im Torabschluss vom Pech verfolgt, sein Distanztreffer war dann aber nicht weniger schön, als seine Lattenkracher zuvor.

Mit dieser Leistung und den sehr wichtigen drei Punkten knüpft man an die bisherigen Auftritte in der Rückrunde an und verkürzt den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen. Offen bleibt aber, warum die Mannschaft nicht auch schon in der Hinrunde diese Leistungen ablieferte… Durch die Unklarheit über die Anzahl der Absteiger lässt sich auch die Tabellensituation schwer einordnen. Es wird enger im Keller der KLA, aber unsere „Zwote“ braucht weitere Punkte, um den Abstieg noch abzuwenden. Nächste Möglichkeit dazu besteht am Sonntag, den 05.05.2019, um 13:15 Uhr am Hahn im Derby gegen die SG Chattengau/Metze.

Aufstellung: P. Otto, Reinhardt, Seifarth, Radecke, Löber, Abel, Gaipl, Zaguridis (55. Thierbach), Grönke, Schalles, L. Otto (60. Grede)

Tore: 0:1 Gaipl (29.), 1:2 Radecke (60./FE), 2:3 Zaguridis (80.), 2:4 Grede (85.)

weitere Beiträge aus dem Bereich 2. Mannschaft:
Beitrag vom: 19.08.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
FSG Gudensberg II – SCE II 2:0 (1:0) » weiterlesen
Beitrag vom: 29.07.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SCE-Reserve möchte die Klasse wieder halten » weiterlesen
Beitrag vom: 27.05.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SCE II – Fe/Lo/Ni » weiterlesen
Beitrag vom: 20.05.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
Gudensberg II – SCE II 2:2 (0:2) » weiterlesen
Beitrag vom: 13.05.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SCE II – Besse 1:0 (1:0) » weiterlesen
Beitrag vom: 15.04.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SCE II – SG Schwarze/Röhre 3:4 (1:1) » weiterlesen
Beitrag vom: 8.04.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SG Kirchberg/Lohne II – SCE II 3:5 (3:3) » weiterlesen
Beitrag vom: 1.04.2019 Kategorie: 2. Mannschaft
SCE II – Körle II 0:1 (0:1) » weiterlesen