Beitrag vom: 13.05.2019 Kategorie: Allgemein
Daniel Sievers läuft Marathon in Hamburg als Vorbereitung auf DATEV Challenge in Roth

Triathlet Daniel Sievers vom SC Edermünde startet am 07.07.2019 bei der DATEV Challenge in Roth.

DATEV Challenge – das Triathlon Langdistanz Ereignis. 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und anschließend einen Marathon laufen (42,195 Kilometer).

Für die perfekte Vorbereitung zum Event im Juli gehören natürlich auch lange Läufe dazu.

Am 28.04.2019 startete Daniel Sievers beim Haspa Marathon Hamburg und absolvierte die Strecke in der von ihm gewünschten Zeitgrenze unter vier Stunden. Die Ziellinie wurde in 3:59,04h überquert.

Bei schlechten Wetterbedingungen, viel Regen und Wind, war für die Sportler viel Obacht gefordert. „Die Profis lagen 3 Minuten hinter der Bestleistung in Hamburg, das sagt schon einiges über die Bedingungen aus und diese Zeit ist sehr viel in der Liga“, so Daniel.

„Wichtig bei so einem Rennen ist natürlich sich nicht komplett zu verausgaben, damit du die Tage danach nicht außer Gefecht gesetzt bist. Du hast schon einen Tag Pause, aber dann musst Du wieder aufs Rad und ins Wasser und natürlich auch wieder laufen“ so der SCE-Sportler. Seine persönliche Marathon-Bestzeit von 03:12,03h wollte er nicht angreifen. Ein Traum wäre natürlich die Marathon-Bestzeit beim Ironman zu wiederholen. „Das wird vermutlich sehr hart werden. Ich denke da werde ich nicht rankommen, aber ich werde alles geben. Ziel ist in erster Linie die Finishline zu überqueren, die Zeit ist mir persönlich nicht so wichtig.

Hamburg ist einer, nein Hamburg ist für mich der beste Marathon. Hier macht es immer Spaß zu laufen, vor allem weil die vielen Menschen an der Straße einen durch die Strecke peitschen, da musst du wirklich aufpassen, nicht zu schnell zu laufen“, erzählte Daniel leidenschaftlich.

Ausblick auf die Challenge Roth

Jeder Triathlet meint, das müsse er mal gemacht haben: Eine Langdistanz. Träume und Ziele sind gut und wichtig. Aber man muss der Realität ins Auge blicken.

Die Challenge Roth ist die beliebteste Langdistanz Deutschlands.

Das Erreichen des Ziels nach 3,8 Kilometern im Wasser, stundenlangem Radfahren über 180 Kilometer und einem an sich schon verdammt harten Marathon. Wer über die Ziellinie läuft, mit Herzklopfen und müden Muskeln, mit Gänsehaut und wunden Stellen, im Endorphinrausch und doch völlig erschöpft, der hat nicht nur 226 Kilometer hinter sich, der beweist in diesen Sekunden auch, dass er sich in den Monaten vorher so richtig den Hintern aufgerissen hat.

Von etwas zu träumen und sich Ziele zu setzen ist wichtig. Egal ob das sportliche, berufliche oder solche Ziele sind, die das Privatleben betreffen. Aber das Ziel „Langdistanz“ sollte man sich nicht leichtfertig vornehmen. Eine Langdistanz ist ein Projekt. Ein Projekt für Monate, eines, dass das ganze Umfeld betrifft. Dieses Ziel halbherzig anzugehen, wäre fatal. Denn die Gefahr, dass es dann nicht gelingt, ist groß. Glückt es aber, so kann man sicher sein, dass man sein Leben lang davon zehren wird.

Für einige Monate werden viele andere Dinge hintenanstehen müssen. Nicht ohne Grund brauchen viele Athleten nach einem erfolgreichen Finish erst mal eine Pause vom Sport oder zumindest ein paar Jahre, in denen sie wieder auf kürzeren Strecken starten und die Freude an der Bewegung das Wichtigste ist.

 

Für seine bevorstehende Aufgabe wünscht der SC Edermünde weiterhin alles Gute!

weitere Beiträge aus dem Bereich Allgemein:
Beitrag vom: 20.05.2019 Kategorie: Allgemein
Gemeinsam Stark für Edermünder Kids » weiterlesen
Beitrag vom: 13.05.2019 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
SCE – Wabern II 0:1 (0:0) » weiterlesen
Beitrag vom: 7.05.2019 Kategorie: Allgemein
Outdoor Special in der Aue » weiterlesen
Beitrag vom: 16.04.2019 Kategorie: Allgemein
Oster-Sport-Pause » weiterlesen
Beitrag vom: 3.04.2019 Kategorie: AllgemeinOsterfeuer
Hahn in Flammen » weiterlesen
Beitrag vom: 27.03.2019 Kategorie: AllgemeinKurse (allgemein)
Aktuell zu den Kursen » weiterlesen
Beitrag vom: 26.03.2019 Kategorie: Allgemein
Geschäftsstelle vorübergehend nur über Handy erreichbar » weiterlesen
Beitrag vom: 20.03.2019 Kategorie: Allgemein
Wir suchen alte Vereinsschätze » weiterlesen