SC Edermünde Placeholder
Beitrag vom: 15.03.2022 Kategorie: AllgemeineSports
eSports-Team veranstaltet Charity-Cup

 

Am 26. Februar veranstaltete das eSports-Team des SC Edermünde erfolgreich einen FIFA-Spendencup im Rahmen der „Mental Health Week“ des eSport-Bund Deutschland (ESBD). Wie der Name schon sagt, stand diese Woche im Zeichen der mentalen Gesundheit. Durch den Spendencup wurden Spenden in Höhe von insgesamt knapp 3.000€ gesammelt, die der Robert-Enke-Stiftung zugutekamen.

 

Psychische Gesundheit macht robust, sie lässt uns das Leben genießen oder hilft Schmerz und Enttäuschung besser zu verkraften, aber wie wichtig die mentale Gesundheit wirklich ist, merkt man oft erst, wenn man selbst ins Wanken gerät. Besonders die aktuell andauernde Corona-Lage führt zu immer mehr Depressionsfällen in allen Altersklassen. Gesellschaftlich ist das Thema aber weiterhin oft ein Tabu oder wird nicht ernst genommen. Um auf das Thema aufmerksam zu machen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, rief der ESBD zur Aktionswoche auf.

 

 

Der Spendencup selbst war ein voller Erfolg. Bevor es ans Zocken ging, gab es ein Interview mit Prof. Hanewinkel von der Robert-Enke-Stiftung, um das Thema des Abends noch einmal in den Vordergrund zu rücken. Übertragen wurde das Ganze wie gewohnt auf dem Twitch-Kanal unserer eSportler. Sportlich entschied die Mannschaft des 1. SC Feucht das FIFA ProClubs-Turnier mit 20 Teilnehmern am Ende verdientermaßen für sich. Sowohl das Startgeld für das Turnier als auch alle weiteren Spenden gingen 1:1 an die Robert-Enke-Stiftung. Letztlich kam ein stolzer Betrag von 2.867,50€ zusammen. Besonders zu erwähnen ist hierbei die Spende des FC Augsburg über 1.907€.

 

An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Zuschauer, Sponsoren und Spender an diesem Abend, an das Orgateam rund um Patrick Baur von Doppelpass Digital sowie an den ESBD!

 

 

Auch wir finden, dass das Thema psychische Gesundheit sehr wichtig ist, und sind sehr stolz auf ein solch vorbildliches Engagement unserer eSports-Abteilung. Die Unterstützung von Stiftungen wie der Robert-Enke-Stiftung oder die Durchführung von Aktionen wie der „Mental Health Week“ des ESBD sind dabei ein Schritt in die richtige Richtung. Vor allem aber muss sich weiterhin etwas in der Gesellschaft tun. Einfach mal innehalten und sich fragen: „Wie geht’s es mir eigentlich wirklich? Wie geht es meinem gegenüber? Welche Auswirkungen hat mein Verhalten auf meine Mitmenschen? Könnte ich psychischen Krankheiten gegenüber toleranter sein?“

 

Achtung: Aus aktuellem Anlass wurde die Aktion des ESBD nun verlängert, um Spenden für die Organisation „United for Ukraine“ zu sammeln. Infos dazu findet ihr hier.

weitere Beiträge aus dem Bereich Allgemein:
Beitrag vom: 9.06.2022 Kategorie: AllgemeinBambini
Rückrundenbericht unserer Bambinis » weiterlesen
Beitrag vom: 1.06.2022 Kategorie: Allgemein
EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2022 » weiterlesen
Beitrag vom: 29.05.2022 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
Lenz-Elfmeter ist zu wenig für Edermünde » weiterlesen
Beitrag vom: 28.05.2022 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
SCE sichert Klassenerhalt » weiterlesen
Beitrag vom: 25.05.2022 Kategorie: AllgemeinStudio 417
VR PartnerBank spendet Defibrillator fürs Studio 417 » weiterlesen
Beitrag vom: 16.05.2022 Kategorie: 2. MannschaftAllgemein
Zwote verliert Topspiel der Kreisliga A » weiterlesen
Beitrag vom: 10.05.2022 Kategorie: 1. MannschaftAllgemein
Kevin Schellberg wird neuer Trainer des SC Edermünde zur Saison 2022/23 » weiterlesen
Beitrag vom: 3.05.2022 Kategorie: AllgemeineSports
eSportler starten in die neue Saison der ProLeague Championship » weiterlesen